Evangelische Kirche A.B. in Kronstadt

Evangelische Kirche A.B. Kronstadt (Honterusgemeinde)

Die Honterusgemeinde Kronstadt gehört zur Evangelischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses (A.B.) in Rumänien. Benannt ist sie nach dem siebenbürgischen Reformator Johannes Honterus, der selbst ein Kronstädter war. Die Honterusgemeinde ist eine deutschsprachige Gemeinde, da ihre Mitglieder vorwiegend zur deutschen Minderheit in Rumänien, den Siebenbürger Sachsen, gehören. Durch zwei Auswanderungswellen nach dem Zweiten Weltkrieg und nach der politischen Wende 1989 ist ihre Zahl im letzten Jahrhundert deutlich zurückgegangen. Zur Zeit zählt die Gemeinde noch ungefähr 1100 Seelen. Ausführliche Informationen zur Geschichte der Gemeinde finden Sie im Historischen Rückblick.

Wenn Sie sich für die regelmäßig stattfindenden Gemeindeveranstaltungen interessieren, lesen Sie bitte unter Gemeindeangebote. Dort finden Sie alle Termine. Außerdem können Sie sich auch unter Aktuelle Veranstaltungen und Konzerte über Angebote in der Gemeinde informieren.

Im Dienst der Honterusgemeinde stehen derzeit zwei Pfarrer. Außerdem gehören zur Gemeindeleitung ein Kurator/eine Kuratorin und zwei aus Laien gewählte Gremien: das Presbyterium und die Gemeindevertretung.

Zur Honterusgemeinde gehören nicht nur die Schwarze Kirche als Hauptpredigtstätte, sondern auch noch drei weitere Kirchen und Friedhöfe. Mehr darüber finden Sie auf der entsprechenden Seite.

Besonders hinweisen möchten wir auf die Gemeindebriefe, die etwa zweimal im Jahr als Broschüre erscheinen. Darin wird über die aktuellen Ereignisse aus dem Gemeindeleben informiert.