Evangelische Kirche A.B. in Kronstadt

Kirchenmusik

Die Kirchenmusik an der Schwarzen Kirche war immer ein wichtiger Teil des geistlichen Lebens unserer Kirche und ein Verbindungsglied im interkonfessionellen und interkulturellen Bereich. Schon im 15. Jahrhundert wurden Kaufleute aus dem Orient in die Schwarze Kirche geführt, um unter anderem den Klängen der Orgel zu lauschen. Später waren es bedeutende Persönlichkeiten, wie Gregorius Ostermayer, Daniel Croner, Martin Schneider, Lucas Hermann, Johann Lucas Hedwig, Rudolf  Lassel und Victor Bickerich, die als Kantoren und Organisten diesen Ort zu einem Zentrum der Kirchenmusik in Siebenbürgen machten.


Im chorischen Bereich war es der Schülerkirchenchor und der 1933 gegründete Bachchor, die ein regelmäßiges Auftreten im Gottesdienst und Konzertbereich ermöglichten und denen es gelang, die oratorischen Meisterwerke aufzuführen.
Die Buchholzorgel ist seit 1953 in Siebenbürgen und nicht nur ein Begriff für regelmäßige Sommerorgelkonzerte vor einem zahlreichen Publikum. Hier spielten bedeutende Organisten aus aller Welt. Zur Zeit finden diese Konzerte dreimal wöchentlich statt und zwar dienstags, donnerstags und samstags in den Monaten Juli und August und einmal wöchentlich (dienstags) in den Monaten Juni und September. (Siehe auch unter Besichtigung!)